Die Londoner Straße

  1. Startseite
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Londoner Straße

10. November 2019 @ 20:00 - 22:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 10. November 2019

Die Londoner Strasse

„Werbekampagne“ für das Europaviertel

Eine satirische Performance

Skript und Regie  Alexander Bußmann

Copyright: David Panson

Termin  5.11.2019 und 10.11.2019

Location Denkbar, Spohrstrasse 46a, 60318 Frankfurt am Main

www.denkbar-frankfurt.de

Beginn  am 5.11. um 20.00 Uhr, am 10.11. um 19.00 Uhr

Dauer   60 Min.

Eintritt 8€ /6 € ermässigt

Kontakt Alexander Bußmann, info@artes-forum.org

mobil 0172-6608163

Die Grundstückseigentümer des Europaviertel, die Unternehmensgruppe Aurelis, hat die Werbeagentur Auranova beauftragt, eine Werbekampagne für das Projekt Europaviertel durchzuführen.

Hintergrund der Kampagne ist, dass sich in der Öffentlichkeit negative Stimmung über das Viertel breitgemacht hat : Von teilweisem Wohnungsleerstand ist die Rede ,von Schimmelbildung bei einigen Wohnkomplexen. Auch versprach man sich bei der Gründung des Europaviertels höhere BesucherInnenzahlen, vor allem im Skyline Plaza, die bedauerlicherweise ausgeblieben seien.

Ziel der Kampagne ist, das angekratzte Image des Europaviertels wieder aufzupolieren und die Attraktivität des Viertels als einen urbanen Ort mit hoher Lebensqualität im Bewusstsein der Öffentlichkeit nachhaltig zu etablieren.

Die Kampagne zeigt eine Reisegruppe , die durch das Europaviertel streift. Stationen der Reise u.a. : Das Motel Nr. 1, Das Skyline Plaza und die Londoner Strasse. Im Verlauf der Präsentation kommt es im Team zu Kontroversen über die Konzeption der Kampagne. Widerstand baut sich auf gegen die zu positive Darstellung des Europaviertels. Der Projektleiter droht abzureisen, wenn die Vorgaben des Auftraggebers nicht erfüllt würden.

Vor dem Hintergrund, dass die Queen das englische Parlament aufgelöst hat und mit dem Austritt Grossbritanniens aus der EU hochwahrscheinlich zu rechnen ist, bekommt Die Londoner Strasse eine brisante, ja beunruhigende Aktualität.

Copyright: David Panson

Die Londoner Strasse  bewegt sich stilistisch zwischen Nouveau Roman und Satire- eine kulturkritische Hinterfragung des Projekts „Europaviertel“ : Wem dient das Viertel ? Was hat das Viertel mit einer lebendigen Stadtkultur zu tun, die auch die einkommensschwachen Schichten miteinbezieht ? Welchen Lebensstil repräsentiert das Europaviertel ?

Mit: Bert Bresgen, Jutta Gersfeld, Tim Vollrath- Kühne, Annick Moerman, Brigitte Schroth

Eine Kooperation zwischen artes e.V. und der Denkbar e.V.

Details

Datum:
10. November 2019
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Denkbar
Spohrstrasse 46a
Frankfurt am Main, Hessen 60318 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.denkbar-frankfurt-online.de/#

Veranstalter

Artes e.V.
E-Mail:
info@artes-forum.org
Website:
www.artes-forum.org
Menü