Vortrag: Pornographie- Zwischen Kunst, Kommerz und Menschenverachtung

  1. Startseite
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Pornographie- Zwischen Kunst, Kommerz und Menschenverachtung

17. November 2018 @ 20:00 - 23:00

Bildliche und erzählerische Darstellungen des Geschlechtsaktes existieren wahrscheinlich seit Menschen zu derartigen Darstellungen fähig sind.
Dennoch ist die Pornographie ein sehr kontroverses Thema, bei dem sich Befürworter und Gegner, Konsumenten und Konsumverweigerer oftmals unversöhnlich gegenüberstehen. Gleichzeitig ist die Produktion von Pornographie in unserer Zeit zu einem milliardenschweren Massenmarkt geworden, der jedoch weiterhin mit einem „Schmuddelimage“ besetzt ist.
Auch Gesetzgebungsinstanzen und Gerichte müssen sich oft damit auseinandersetzen wo die Grenze zwischen Kunst und Pornographie liegt und welche Formen der Pornographie gesellschaftlich akzeptabel sind.
Während die Befürworter Aspekte der sexuellen und künstlerischen Freiheit betonen, befürchten Gegner oft einen Verfall der Sexualmoral, kritisieren Pornographie als frauenfeindlich oder sehen in der Kommerzialisierung von Sexualität einen negativen gesellschaftlichen Einfluss.
Sowohl auf Seiten der Befürworter, als auch der Gegner gibt es bedenkenswerte Argumente.
Der Vortrag will die Argumente beider Seiten beleuchten, interessante Zahlen, Daten und Fakten zu dem Thema liefern und vielleicht einige Vorurteile über Pornographie und ihre Konsumenten ausräumen, ohne dabei die Augen vor den Problemen und gesellschaftlichen Kollateralschäden des gewaltigen und hochkommerziellen Pornomarktes zu verschließen.

Achtung: Zutritt erst ab 18 Jahren! Es gibt explizites Anschauungsmaterial!

Details

Datum:
17. November 2018
Zeit:
20:00 - 23:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Club Voltaire
Kleine Hochstraße 5
Frankfurt am Main, 60313

Veranstalter

Artes e.V.
E-Mail:
info@artes-forum.org
Website:
www.artes-forum.org
Menü