Ankündigungen

Liebe Interessierte,

hier findet Ihr eine Auswahl an zukünftigen Artes- Projekten, die sich noch in Planung befinden. Sobald diese Produktionen umgesetzt werden und die Daten fest stehen, findet ihr sie unter Veranstaltungen.

_________________________________________________________________________________________________

TIME OUT

TIME OUT

Eine Produktion von Ibrahim Jacobi – unterstützt von artes e.V.

 Time out

Ein Kurzfilm über Vorurteile und Ressentiments zwischen Kulturen, die sich immer noch fremd sind

 

 

 

 

Die Dreharbeiten zu Timeout sind abgeschlossen. Der Film befindet sich in der Postproduktion und wird im Juli 2017 fertiggestellt. In dem Film sind u.a. Annick Moerman und Alexander Bußmann als Darsteller zu sehen. Timeout – eine Zusammenarbeit zwischen globloc, Cinetopia und moodwillig Filmproduktion

Was Europäer von sich halten und wo der Araber seinen Platz hat.

Timeout/Auszeit

Ein Kurzfilm über Vorurteile, Ressentiments, Stereotypen und Kulturen die sich scheinbar ähnlich sind und wahrscheinlich doch nicht. Und andere, die sich Fremd sind aber die sich gegenseitig doch faszinieren.

Timeout –Die Story

Leila, eine junge attraktive Sängerin aus dem Mittleren Osten, ist eine gebürtige Londoner Lady par Exellence. An einem sonnigen Oktobertag nimmt sie den Flieger vom Airport Heathrow nach Frankfurt, wo sie einen wichtigen Auftritt hat. Kaum in der Bankenmetropole angekommen, begegnet sie Samir, einen gebürtigen Frankfurter Taxifahrer, der denselben Background hat wie Leila. Auf der Fahrt zum weiter außerhalb gelegenen Hotel sprechen die Beiden über ihren gemeinsamen kulturellen Hintergrund. Doch anstatt sich in ihrer Muttersprache zu verständigen, bleiben Sie beim Englisch: Leila verstehet sich Britin und Samir als Deutscher. Während des scheinbar banalen Gesprächs kommen  Stereotypen und Vorurteile zum Vorschein, die  Engländer über Deutsche habe und umgekehrt, und die Europäer über Araber haben und ebenso umgekehrt.

Samir ist von Leila ganz hingerissen, Leila dagegen sieht in Samir einen netten Taxifahrer, der zufälligerweise ihre Abstammung teilt. Nachdem er Leila an ihren Zielort gebracht hat, gibt er ihr seine Visitenkarte mit dem Hinweis, dass er sie jederzeit und überallhin fahren könne. Leila erwidert dieses Angebot überaus freundlich, eben wie eine Lady. Nachdem sie  den Hoteleingang betreten hat, wirft sie Samirs Karte in den Papierkorb.

Während des Check- In beobachtet Leila, wie ein älterer Mann – nach ihrer Vermutung aus derselben Kultur stammend – diskriminierend behandelt wird.

In ihrem Zimmer denkt sie, noch betroffen von dem Vorfall,  zurück an das Gespräch mit Samir, denkt darüber nach, wie sie  seine Visitenkarte „entsorgt“ hat. Sie läuft eilig zu dem Papierkorb zurück und fischt die Karte (entgegen ihrer Gewohnheit) wieder aus dem Abfall.

Samir, gerade unterwegs mit seinem Taxi auf der Autobahn, bekommt einen Anruf . Es ist Leila: sie  bittet ihn sie von ihrem Hotel abzuholen. Er fährt sofort mit hohem Tempo zum Hotel. Vor dem Eingang wartet schon leicht aufgewühlt: Leila. Sie steigt ein und beide fahren Richtung Frankfurt. Während der Fahrtunterhalten sie sich plötzlich in gebrochenem Arabisch und hören gemeinsam Dalida’s Song „Baladi“.

Timeout wird zurzeit produziert und Mitte 2017 seine Film-Premiere in Frankfurt am Main haben.

Der genaue Ort wird noch bekanntgegeben.

Wenn Ihr dieses Projekt unterstützen wollt, spendet über die Crowd-Funding Kampagne. Jeder Euro ist wichtig, da das Projekt nicht auf offizielle Förderung zurück greift.

Schaut euch auch den Trailer und das Interview mit dem Regisseur an oder geht auf die Seite der Produktionsfirma um euch zu informieren.

__________________________________________________________

Artes-Mitglied Annick Moermann hat gemeinsam mit Rike Casper ein neues Album herausgebracht. Stolz präsentieren wir:

ImPassionnément.

Künstler: ElectraChic ( Duo Annick Moerman & Rike Casper)

Typ: experimentelle, elektronische Musik mit Französischen Texten.

Alle Stücke sind hier zu hören:

Http://electrachic.bandcamo.com

http://rikecasper.de/ElectraChic.html

Infos über das Projekt kann man  auf folgendem Link finden:

https://www.facebook.com/electraChic/?fref=ts

Interview von Rike und Annick:

https://www.youtube.com/watch?v=9Vgcu8wYaTk

Erster Videoclip:

https://www.youtube.com/watch?v=fZylUZh1Zu0